Mit dem Motorrad durch Nordpakistan

Weltreisetage: Newcomer Kurzvorträge 2020

2. Vortragsblock
Vorschaubild

Jürgen Koch
aus Bad Klosterlausnitz

(Dauer: 15 Minuten)

14:30 - 16:30

Eine Reise in das „Land des Bösen“? Oder doch nicht? Auf jeden Fall ist es eine faszinierende und mitunter auch verrückte Reise.

Wie kommt man auf die Idee, ausgerechnet das „Land des Bösen“ mit dem Motorrad zu bereisen? Der Reiseblog einer jungen pakistanischen Motorradfahrerin hat einen großen Anteil an der Entscheidung. Und natürlich ist es die imposante Bergwelt der Sieben- und Achttausender, die man entlang des „Karakorum-Highways“ erleben kann, der von der Hauptstadt Islamabad bis zur chinesischen Grenze auf 4.740 m Seehöhe führt.

Gewaltige Flusstäler beeindrucken ebenso wie die schneebedeckten Gipfel von Nanga Parbat, Masherbrum oder Rakaposhi. Alles ist faszinierend und anders, das Alltagsleben, die Natur, die Geschichte der bereisten Länder und Kulturen. Und dann gibt es noch die „Wagah-Attari border ceremony“ an der Grenze zwischen Indien und Pakistan nahe der Stadt Lahore - eine seit 1959 allabendliche militärische und sehr eindrucksvolle Grenzschließungszeremonie, während der das Grenztor für kurze Zeit geöffnet wird, die Soldaten beider Länder sich die Hände schütteln und das Tor anschließend wieder geschlossen wird! Schon ein wenig verrückt!

Vorverkauf
6,- € / Block

Sonntag, 8. März 2020
Hörsaal 2, Carl-Zeiss-Str. 3, Jena

Weltreiseticket
8,- €

Mit Unterstützung von

Sponsoren

Facebook-Logo Besuche uns bei Facebook! 

 

Diese Seite verwendet Cookies | Google Analytics. mehr Informationen