Die 50 Schätze von Kenia

Zwischen Masai Mara und Wiege der Menschheit

Sa, 15.2. - 20:00 Uhr
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Neuer Vortrag

(Dauer: 100 Minuten + Pause)

Sa, 15.2. - 20:00 Uhr

„Die Reportage ist nicht nur eine humorvolle, bildgewaltige und liebevolle Innenansicht von einem jungen Land auf dem Weg in die Zukunft. Es ist auch ein großes Plädoyer, die eigenen Träume zu leben!“

Im Sommer 2011 siedelt Fotojournalist Hartmut Fiebig nach Kenia über. Anlässlich der 50-jährigen Unabhängigkeit des Landes will er auf Schatzsuche gehen: für jedes Jahr der Freiheit ein Schatz aus Natur und Kultur des Landes. Drei Jahre lang reist er dafür bis in die letzten Winkel Kenias – und er wird fündig: Der Ostafrikanische Graben mit seinen Vulkanen und Flamingo gesäumten Seen; Mount Kenya, Afrikas zweithöchster Gipfel, der ein Collier aus Regenwäldern, Tee- und Kaffeeplantagen trägt; die tropischen Küsten mit ihren weißen Sandstränden und bunten Korallengärten; die Weiten des wüstenhaften Nordens um den Turkana See, durch den die Hirten-Völker ziehen; und natürlich die zahlreichen Naturparks mit ihrer überbordenden Tierwelt. Doch die Schätze sind bedroht. Daher setzt sich Fiebig als kenianischer Ehrenbotschafter für Tourismus auch dafür ein, die Einheimischen zu Verbündeten von Natur und Kultur zu machen. In seiner Reportage erzählt er darüber hinaus auch von den Schwierigkeiten und dem Hochgefühl, seine eigenen Träume zu verwirklichen.

Internetseite des Referenten:
www.hartmut-fiebig.de

Vorverkauf im
Ticketshop

Samstag, 15.2.2020 - 20:00 Uhr
Hörsaal 1, Carl-Zeiss-Str. 3, Jena

Ticketpreis
14 € (erm. 10 €)

Mit Unterstützung von

Sponsoren

Facebook-Logo Besuche uns bei Facebook! 

 

Diese Seite verwendet Cookies | Google Analytics. mehr Informationen