(Populär-) Wissenschaftlicher Vortrag

Die Rückkehr der Wölfe

Nachweisprojekte für Wolf, Wildkatze und Luchs in Thüringen

Sa, 16:30 Uhr
Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Forschung aktuell

(Dauer: 45 Minuten)

Sa, 16:30 Uhr

Silvester Tamás ist Archäologe und Initiator des Naturschutzprojektes Felis-Lupus - Wolf, Wildkatze und Luchs in Thüringen. Neben seiner aktuellen Forschungstätigkeit zu den großen Beutengreifern, wie Wolf und Luchs, arbeitet er seit einigen Jahren im heimatlichen Naturschutz und engagiert sich dort im NABU für die Rückkehr von Wolf, Wildkatze und Luchs.

Deutschland war noch bis ins 18. Jahrhundert hinein Lebensraum für die großen Beutegreifer wie Bär, Wolf und Luchs. Im 19. Jahrhundert galten dann die „großen Drei" hierzulande als ausgerottet. Heute sind die Großbeutegreifer durch internationale Übereinkommen und die nationale Gesetzgebung streng geschützt. Das ebnet den Weg für die zukünftige natürliche Wiederbesiedlung. Der Wolf kehrte als erster dauerhaft in den durch Industrie- und Kulturlandschaft geprägten Lebensraum Deutschland zurück. Aber nicht überall ist der Wolf willkommen. Immer wieder werden sie, auch in Deutschland, illegal gejagt. Das Naturschutzprojekt Felis-Lupus arbeitet seit einigen Jahren für den Schutz des Wolfes.

Internetseite des Referenten:
www.felis-lupus.de



Samstag, 5.11.2016 - 16:30 Uhr
Hörsaal 2, Carl-Zeiss-Str. 3, Jena

Eintritt frei

Mit Unterstützung von

Sponsoren

Facebook-Logo Besuche uns bei Facebook!